Gastgewerbeumsätze gehen zurück

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Juni 2012 nominal 2,2 % mehr und real 0,3 % weniger um als im Juni 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat Mai 2012 der Um¬satz im Gastgewerbe im Juni kalender- und saisonbereinigt nominal 0,9 % und real 1,3 % niedriger.

Der Umsatz im Beherbergungsgewerbe war im Juni 2012 nominal 2,6 % höher als im Vorjahresmonat, real wurde genauso viel wie im Juni 2011 umgesetzt (±0,0 %). Die Gastronomie setzte nominal 1,8 % mehr und real 0,5 % weniger um als im Vorjahres¬monat. Innerhalb der Gastronomie stieg der Umsatz der Caterer nominal um 5,0 % und real um 2,7 %.

Im ersten Halbjahr 2012 setzten die gastgewerblichen Unternehmen in Deutschland nominal 2,7 % und real 0,5 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dabei bleibt die Beherbergung mit 1,1% im Plus, die Gastronomie mit 0,2%.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de