Helpbridge für Katastrophenfälle von Microsoft

Microsoft hat mit Helpbridge eine App für Android, iOS und Windows Phone vorgestellt, welche der Kommunikation im Katastrophenfall dient. Sie ist Teil von Microsofts gemeinnützigem Projekt „Technology for Good”.

Sollte sich eine Naturkatastrophe ereignen, kann man von Helpbridge in zweierlei Weise profitieren. Ist nichts passiert oder wird Hilfe benötigt, kann mit Familienangehörigen oder Freunden Kontakt aufgenommen werden. Diese erhalten sicherheitshalber eine SMS und eine e-mail, beides automatisiert. Dazu müssen die Kontaktdaten natürlich hinterlegt sein. Es ist auch möglich, den den eigenen Standort anhand von GPS-Daten zu übermitteln.

Als am Projekt beteiligte Partner nennt Microsoft die Organisationen Aidmatrix, GuideStar, Mobile Giving Foundation, Network for Good und VolunteerMatch. Die technische Basis ist das Cloud-Angebot Windows Azure.

Microsoft ist nicht das einzige Technologieunternehmen, das seine Cloud-Ressourcen für Katastrophenfälle zur Verfügung stellt. Google hat für solche Gelegenheiten einen „Person Finder“ eingerichtet, mit dem sich der Kontakt zu Verwandten und Freunden herstellen läßt.
Quelle:ZDnet




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de