Höchste Auszeichnung der Discobranche verliehen

Freut sich über die Auszeichnung: Dirk Bamberger (in der Mitte.), Empfänger des Discothekenunternehmerpreises 2013, mit Ulrich Weber, Präsident des BDT (l.) und Geschäftsführer RA Stephan Büttner. (Foto: BDT)

Der Discothekenunternehmerpreis 2013 geht an Dirk Bamberger, Inhaber der Unternehmensgruppe „Top10“. Der Bundesverband deutscher Discotheken und Tanzbetriebe e.V. (BDT im Deutschen Hotel und Gaststättenverband) hat in Ibbenbüren die höchste Auszeichnung der Branche, den Discothekenunternehmerpreis, verliehen. Er geht an Dirk Bamberger, Inhaber von fünf Discotheken in Baden-Württemberg.

Der 48jährige Unternehmer ist seit mehr als 28 Jahren (hauptberuflich seit 22 Jahren) in der Discothekenbranche tätig. Nach Abitur und Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur stieg er in die elterlichen Betriebe „Discoland“ in Rottweil und „Top10“ in Singen ein.

Alle Betriebe sind am Markt bestens aufgestellt und zählen in der Region zu den angesagten Discotheken. Bamberger beschäftigt etwa 500 Mitarbeiter, davon rund 80 Festangestellte. Hauptsitz ist Balingen.
Der Preisträger sieht seinen unternehmerischen Erfolg im gut abgestimmten Event- und Marketingmix, der zu konstanten bis steigendem Zuspruch führt. Die Aus- und Weiterbildung seiner Mann- und Frauschaft ist ihm dabei besonders wichtig.

Für sein Discoprojekt „Come together – Dance together“, bei dem behinderte Gäste angesprochen werden, wurde Bamberger Anfang des Jahres mit dem Mittelstandspreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de