Wichtigster Treffpunkt der grünen Branche

Manfred Hofmann, Floristikmeister und Kreativdirektor des Fachverbands Deutsche Floristikmeister e.V., präsentiert aktuelle florale Trends auf der Eröffnungs PK zur IPM 2015. Foto: NFh

Weltleitmesse IPM in Essen. Es ist die einzige Messe weltweit, die die gesamte Vielfalt der grünen Branche abbildet. Sie findet vom 27.-30.01.15 zum 33. Mal auf dem Essener Messegelände statt. Erstmals zeigen mehr als 1 600 
Aussteller aus fast 50 Ländern, was sie so drauf haben: angefangen bei Neuzüchtungen über innovative Technik und Floristik bis hin zu effizienten Marketingkonzepten, welche die Kundschaft zum Point-of-Sale führen.


Die Weltleitmesse des Gartenbaus ist nicht nur Orderplattform Nummer eins, sondern richtungsweisend und Impulsgeber. Wer wissen will, was en vogue wird, der ist hier richtig. Deshalb nutzen Einkäufer aus der ganzen Welt die Messe, um zu ordern
 und die anderen Fachleute, um zu erfahren, wie der Hase läuft.

Die Branche setzt in Deutschland p.a. ca. € 8,6 Mrd. um, d.h. es werden pro Kopf der Bevölkerung € 107,- für Blumenschmuck im weitesten Sinne ausgegeben. 35% ist der Anteil von Schnittblumen daran. Das erscheint verbesserungsfähig, hat doch der Zentralverband Gartenbau e.V. mit Unterstützung der Messe Essen feststellen lassen, daß hier noch Luft nach oben ist. Die Untersuchung soll in eine Kampagne münden, welche deutlich macht, wie sehr Blumen das Wohlbefinden steigern. Wer will, kann sich hiervon schon einmal auf der jetzigen IPM überzeugen. Sie ist allerdings nur Fachleuten zugänglich.
www.ipm-essen.de




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de