progros für die individuelle Beratung

Von den vier Geschäftsfeldern, welche die progros Einkaufsgesellschaft, Eschborn, betreibt (Einkaufspool, Consulting, Projekt-Management sowie Digitalisierung), scheint das der individuellen Beratung das zukunftsträchtigste. Wie auf der Jahrespressekonferenz bekannt wurde, beobachtet Jochen Oehler, ihr Geschäftsführer, daß Hoteliers zunehmend offener für externe Beratung im Einkauf werden: „Immer mehr Hotelunternehmer erkennen, daß gerade der Einkauf durch Unterstützung von externen Profis im eigenen Haus enorm optimiert werden kann...“ und weiter: „Wir verzeichnen deshalb eine stark wachsende Nachfrage in der Hotellerie nach Beratungsleistungen, die exakt auf den Bedarf eines Hotels abgestimmt sind und die bei uns wie in einem Baukastensystem modular nutzbar sind, ganz unabhängig vom Einkaufspool.“ Die Beratungsleistungen reichen dabei von der Bestandsaufnahme und Ist-Analyse der Einkaufsabläufe im Hotel, der hotelindividuellen Sortimentsgestaltung, über die Optimierung und Konzeption aller Bestell- und Freigabeprozesse, die Ausschreibung sowie Vertragsverhandlung, das komplette Lieferantenmanagement bis hin zur Übernahme und Betreuung des gesamten Einkaufs. „Besonders nachgefragt im Bereich Consulting sind Einkaufsanalysen in den Hotels und ganze Sortimentsausschreibungen, die wir für die Hotels lieferanten- und progros-neutral übernehmen“, sagt Oehler.

Gerade das Thema Outsourcing des Einkaufs gewinnt eine immer größere Rolle. So hat progros Anfang des Jahres den kompletten Zentraleinkauf der Welcome Hotels mit 17 Hotels übernommen. Die Hotelgruppe mit Sitz im sauerländischen Warstein hat seit Januar 2015 ihr gesamtes Beschaffungs-Management in die Hände der Eschborner gelegt. progros betreut dabei alle Bereiche des Einkaufs, sämtliche Ausschreibungen, verhandelt die Verträge überwacht Konditionen und Rückvergütungen, betreibt das Controlling, Reporting und ist Administrator. Die finale Kaufentscheidung und Einkaufsauswahl liegt aber immer bei dem Management der Hotels. Es passiert nichts ohne Zustimmung des Kunden.

progros blickt auf ein starkes Geschäftsjahr 2014 mit einem Einkaufsumsatz von € 155 Mill. (+4%). Es bündelt der Einkaufspool aktuell die Einkaufsvolumina von rund 700 Hotels und Hotelketten und bietet ihnen direkten Zugang zu exklusiven Einkaufskonditionen und Rahmenabkommen bei mehr als 570 qualitätsgeprüften Lieferanten. Es wird auch eine länderübergreifende Nachfrage beobachtet. So konnte progros mit dem Einkaufspool nicht nur in Deutschland und Luxemburg wachsen, sondern hat 2014 die ersten Hotels in Österreich angeschlossen. Im zweiten Halbjahr 2015 sollen Hotels in der Schweiz hinzu kommen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de