Anuga: Indien ist Partnerland

Indien ist das Partnerland der Anuga 2017, die vom 07. bis 11.10.17 in Köln stattfindet. Mit einer vielschichtigen Ernährungswirtschaft und einer weltweit berühmten und global verbreiteten Küche ist das Land von der Größe eines Kontinents eine ideale Besetzung für die Rolle. Die Partnerland-Aktivitäten Indiens werden federführend betreut vom Ministry of Food Processing Industries (MOFTI) – Government of India. Das Ministerium wird mit einer Delegation an der Eröffnung, die am 07.10.17 stattfindet, teilnehmen.

Schon seit geraumer Zeit bestehen zwischen dem Ministerium und der Koelnmesse enge Beziehungen.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem Ministry of Food Processing Industries im Rahmen der Anuga. Die Messe bietet dem indischen Nahrungsmittel- und Getränkesektor eine hervorragende Projektions- und Entwicklungsfläche“, kommentiert Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin Koelnmesse GmbH.

Die jetzige Partnerland-Lösung ist vorläufiger Endpunkt einer kontinuierlichen Entwicklung. In den vergangenen zehn Jahren stieg die Zahl der Aussteller aus Indien auf der Anuga kontinuierlich an. Während 2005 noch 45 Aussteller aus Indien auf der Anuga ausstellten, so waren es 135 indische Aussteller im Jahr 2015.

Zu den Exportgütern der indischen Ernährungswirtschaft zählen neben Tee und Gewürzen Reis, Getreide sowie Hülsenfrüchte, also Produkte, die – neben Fertiggerichten –auf der Anuga vertreten sind. Der große Facettenreichtum der indischen Küche und ihrer Produkte wird durch die Vielfalt der Regionen und Provinzen bedingt.

So wie die indische Küche Einflüsse anderer Völker und Traditionen im Laufe ihrer 8 000jährigen Geschichte aufnahm und weiterentwickelte, so inspirierte die indische Lebensweise Gerichte und Küchen rund um die Welt bis hin zu den modernen „Fusion Cuisines“.

Zur 34. Anuga werden rund 7 200 Anbieter aus 100 Ländern sowie 160 000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet. Die Anuga ist die weltweit größte und wichtigste Businessplattform für die internationale Ernährungswirtschaft.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de