eLadestationen für Autobahnen

Tank & Rast verbündet sich mit Ionity zum Aufbau eines High-Power-Charging-(HPC) Netzwerks an Bundesautobahnen. An deutschen Tank- & Rastanlagen errichten die Kooperationspartner Ladestationen für die eMobilität.

Die HPC-Ladestationen ergänzen die bestehende eLadeinfrastruktur, deren Ausbau Tank & Rast in Zusammenarbeit mit dem Bundesverkehrsministerium sowie Kooperationspartnern der Energiewirtschaft betreibt.

Die HPC-Ladestationen von Ionity haben bis zu sechs Ladepunkte mit modernster Technologie, die mit dem europäischen Ladestandard (CCS) kompatibel sind. So können heutige und zukünftige Elektrofahrzeuge zuverlässig mit Energie versorgt werden. Die 350kW-Stationen ermöglichen bei entsprechend fahrzeugseitiger Auslegung deutlich kürzere Ladezeiten. Damit sorgen die Kooperationspartner für eine technologisch zukunftsfähige Ladeinfrastruktur, sagt Tank & Rast.

Der von Iomity angesagte Aufbau eines europäischen HPC-Netzes soll bis 2020 europaweit an rund 400 Standorten erfolgen (siehe auch NFh Nr. 12/17, Seite 12).




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de