Accor stärkt F & B

AccorHotels erwirbt ResDiary, eine Plattform welche ermöglicht, Restaurantreservierung und Tischmanagement zu organisieren. Sinn und Zweck ist, den Umsatz mit Food & Beverage zu optimiert und die Betriebskosten zu senken. Die dort zur Verfügung gestellten Yield- und Channel-Management-Tools helfen bei der Maximierung der Einnahmen und begrenzen eventuell anfallende Buchungsgebühren externer Zuträger indem sie die Verfügbarkeit auf Kanälen von Drittanbietern steuern.

Das Unternehmen wurde 2004 in Glasgow gegründet und beschäftigt z.Zt. etwas 100 Mitarbeiter in sechs Ländern. Es ist insbesondere im asiatisch-pazifischen Raum und in Großbritannien etabliert und in 60 Ländern auf der ganzen Welt präsent. Nach eigenen Angaben werden jedes Jahr 166 Mio. Restaurantgäste in mehr als 8.600 Lokalen über dieses Buchungstool plaziert. Das Unternehmen erwirtschaftet seit sechs Jahren Gewinne.

Das ist ein weiterer Schritt Sébatien Bazins, AccorHotels für die Zeit fit zu machen, da die Immobilien von AccorInvest verkauft sind. Aber bisher hat das Tool weder in Düsseldorf, noch Köln, Hamburg oder Mönchengladbach irgend ein Restaurant gelistet. In London sehr wohl. Hier stellt es sich allerdings so dar wie einige andere Plattformen am Markt, mit denen man einen Platz in einem Restaurant bestellen kann.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de