Was bei trivago die Hotelzimmer kosten

trivago hat sich um die Hotelpreise weltweit gekümmert und sagt, der durchschnittliche Preis für ein Hotelzimmer in Paris sei um 45% auf € 167,- pro Nacht in diesem Monat gestiegen. Paris ist damit die Stadt mit dem höchsten Anstieg im September gegenüber dem Vorjahr. Vancouver dagegen verzeichnete in diesem Monat den stärksten Rückgang der Hotelpreise im Vergleich zum Vorjahresmonat, wobei der Durchschnittspreis pro Nacht um 12% auf -€ 187,- fiel.

Die russische Hauptstadt ist die einzige europäische Stadt, die mit einem durchschnittlichen Hotelpreis pro Nacht unter € 100,- vertreten ist (€ 66,- für ein Standarddoppelzimmer - ein Rückgang von 20% im Vergleich zum Vorjahr). London ist mit einem durchschnittlichen Hotelpreis von € 142,- pro Nacht eine der teuersten Städte in Europa, ebenso wie Lissabon mit € 121,- pro Nacht. Die Hotelpreise sind in diesem Monat in Wien um 29% und in Berlin um durchschnittlich 38% gestiegen. Beide Städte haben sich zu den teuersten entwickelt, sagt trivago.

Die durchschnittlichen Hotelpreise in mehreren Städten in den USA, einschließlich Las Vegas, sind ebenfalls die höchsten, die sie in diesem Jahr bisher erreicht haben. Mit einem Durchschnittspreis von € 98 ,- pro Nacht ist Miami die einzige Stadt in den USA, die im September einen Rückgang des Hotelpreises (um1%) verzeichnet.

Der durchschnittliche Hotelpreis pro Nachtist in Mumbai der niedrigstedieses Jahres und liegt bei bei € 54,-. Das sind 11% weniger als im letzten Monat und 25% weniger als im September 2017. In Rio de Janeiro gibt es keine Änderung, aber der Preis für ein Standard-DZin Höhe von € 62,- pro Nacht entspricht einem Rückgang von 23% im Vergleich zu den Preisen in der Stadt im letzten Jahr.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de