WorldHotels™ schlüpft unter das Dach von Best Western

David Kong, Präsident und CEO Best Western Hotels & Resorts

Die Hotelkooperation Worldhotels AG, Sitz in Frankfurt/M., schlüpft unter das Dach von Best Western, dessen Portefeuille sich dadurch um 300 Hotels im gehobenen Segment erweitert. Damit wird die Marke nun auch für weitere unabhängige Hotels in dieser Range interessant.

WorldHotels sollen ihre Individualität behalten und gleichzeitig von Best Westerns starker eCommerce-Software, Partnerschaften, dem Treueprogramm sowie effektiver Vertriebs- und Marketingunterstützung in einem globalen Vertriebsnetz profitieren.

Best Western hat sich in den vergangenen Jahren bemerkenswert entwickelt und erneuert. Es wurden 13 dynamische Marken lanciert, doch das Luxussegment war nicht besetzt

„In den kommenden Monaten liegt unser Fokus darauf, das Potential von WorldHotels freizusetzen, indem wir die Umsätze der Hotels in WorldHotels verbessern und gleichzeitig die unabhängige Identität der Hotels bewahren. Wir sind überzeugt, daß unsere Plattform die Marke WorldHotels stärken und viele weitere unabhängige, qualitativ hochwertige Hotels hinzu gewinnen wird ...“, kommentiert David Kong, Präsident und CEO von Best Western Hotels & Resorts, die Übernahme.

Geoff Andrew bleibt CEO von WorldHotels.

Die Marke WorldHotels ist aus dem Steigenberger Reservierungs Service hervorgegangen. In der Glanzzeit war es ein weltumspannendes Unternehmen. Gegründet wurde es in die 70ger Jahren des vorigen Jahrhunderts. 2005 verbannte SRS Worldhotels Steigenberger aus dem Firmennamen und firmiert als Worldhotels, schaffte sich eine neue IC. Das Portefeuille umfaßte 486 Hotels und Resorts an 250 Destinationen in 70 Ländern. Ein globales Sales-Team mit Büros an 30 Standorten weltweit beschäftigt.

Wie im Archiv von NFh zu lesen ist, wurden 2004 1,44 Millionen Übernachtungen generiert, 17% mehr als im Jahr 2003.

Von dem einstigen Glanz ist noch einiges übrig geblieben. 2017 wurde der letzte Anlauf unternommen, zu neuen Ufern aufzubrechen. Auf der jährlichen internationalen LeadershipConference 2017 (in Wien) wurden umfassende Akquisitionen angekündigt: „Wir wollen innerhalb der nächsten fünf Jahre mehr als150 neue unabhängige Hotels in unser Portefeuille aufnehmen", so Geoff Andrew. Damit kann er nun beginnen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de