Noch Interesse an Germania

Für die insolvente Fluggesellschaft Germania interessiert sich noch ein potentieller Investor; für Teile von Ihr liegen noch zwei konkrete Angebote vor, teilt der Insolvenzverwalter mit. Er - Rüdiger Wienberg – erinnert gleichzeitig daran, dass der Prozeß bis zum Monatsende abgeschlossen sein muß, wenn er nicht scheitern soll.

Zum 31.03.19 endet der Insolvenzgeldzeitraum. Weil Germania für eine Fortführung des Geschäftsbetriebs aus eigener Kraft die Mittel fehlen, muss bis dahin eine Investorenlösung gefunden werden. „Für die Entscheidung zum Kauf einer Fluggesellschaft sind nicht einmal zwei Monate seit Insolvenzantragstellung sehr wenig Zeit“, sagt Wienberg.

In Bezug auf die Germania Technik Brandenburg GmbH und die Germania Flugdienste GmbH gibt es zwei belastbare Angebote. Mit den jeweiligen Bietern laufen Vertragsverhandlungen mit dem Ziel, die Vertragsentwürfe in den nächsten zwei Wochen zur Unterschriftsreife zu bringen. Parallel dazu führt Wienberg Gespräche mit mehreren Kandidaten für die Übernahme von Flugpaketen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de