Weniger Anzeigen

in 2008. Nach Angaben des Verbands der Zeitschriftenverleger hat sich das Volumen in Publikumszeitschriften im vergangenen Jahr um 5,9 % gegenüber 2007 reduziert. Bei den klassischen Kaufzeitschriften konnte der „stern" die meisten Anzeigenseiten verbuchen, allerdings ging das Volumen um 12 % auf 3 500 zurück. Es folgen „Focus" (3 145 Anzeigenseiten, 19,5 % weniger) und „Spiegel“ (3 112, -10,1 %). Stabile bzw. steigende Anzeigenvolumina registrierten wöchentlich und monatlich erscheinende Frauenzeitschriften sowie Kinder- und Reisemagazine.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de