pantera geht an Nexity

Die Mehrheit der Aktien der pantera AG in Köln geht an Nexity, Europas großer Wohnimmobilienentwickler mit Sitz in Paris. Die Franzosen übernehmen 65 % des Aktienkapitals, Michael Ries, Gründer und Vorstand der pantera AG, behält die restlichen Anteile.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich pantera zu einem der führenden Projektentwickler für „Serviced Apartment“s in Deutschland entwickelt. Dazu gehören Angebote für Studenten, für Geschäftsreisende und für Menschen ab etwa 65 Jahren, die den Wohnstandard „Serviced Living”. Nachfragen. Aktuell umfasst das Portfeuille mehr als 2.500 Einheiten an bundesweit 15 Standorten, nach eigenen Angaben. Das Projektvolumen beträgt rund € 600 Mio. Zur Markenarchitektur gehören auch Projekte im Bereich denkmalgeschützter Immobilien, Refurbishments sowie hochwertiger Wohnungsneubau.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de