Dominoeffekt: GTM auf 2021verschoben

Der für die Zeit vom 10. bis 12.05.20 in Rostock geplanten Germany Travel Mart™ (GTM) fällt aus. Er soll 2021 stattfinden. Die Entscheidung wurde in Abstimmung mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern als Gastgeber des GTM getroffen, sagt die DZT.

Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, ergänzt: „Wir wollten Mecklenburg-Vorpommern mit dem GTM 2020 international stärker vernetzen. Insofern bedauern wir die Verschiebung außerordentlich, erachten sie aber zugleich als notwendig. Wir werden alles daransetzen, Mecklenburg-Vorpommern als Gastgeber des GTM 2021 als besonders attraktive Destination des Reiselandes Deutschland wirkungsvoll in Szene zu setzen.“

Die DZT konzipiert derzeit als Alternative einen digitalen Marktplatz für die eingeladenen Handelspartner und ihre potentiellen Geschäftspartner der deutschen Reisebranche, die sich für die Teilnahme am Workshop angemeldet haben.

Dazu Petra Hedorfer, Chefin der Deutschen Zentrale für Tourismus: „Wir wissen um die Bedeutung persönlicher Kontakte bei Vertriebsveranstaltungen wie dem GTM. Zugleich verfügen wir über ein umfangreiches Know-how bei der Konzeption und Umsetzung digitaler Marketingmaßnahmen. Mit dieser Infrastruktur werden wir auch 2020 eine wirksame Plattform zur Vernetzung unserer mittelständischen Tourismusunternehmen und der internationalen Reiseindustrie schaffen ...“

Verunsicherte Kunden und deutliche Buchungsrückgänge stellen die mittelständische Touristik z.Zt. vor Herausforderungen. In engem Kontakt mit internationalen Reiseveranstaltern und Reiseplattformen berät die DZT gemeinsam mit ihren Partnern im Deutschlandtourismus über Recovery-Maßnahmen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de