Dorint Parkhotel in Mönchengladbach verkauft

Eine GbR, Eigentümerin der Immobilie, in der sich das Dorint Parkhotel in Mönchengladbach befindet, hat das Anwesen an die Helvetic Investment Immobilien Management GmbH, Wiesbaden, zu einem nicht genannten Preis verkauft. Die Pächterin, die Dorint GmbH, sagt, sie war nicht in die Transaktion involviert, aber sie war Anlass, möglicherweise eine der Anlässe. Es war kein Geheimnis, weil auf Jahrespressekonferenzen des Hotelbetreibers kommuniziert, dass der Zustand der Immobilie dringend nach Renovierung rief, verbunden mit der mehr oder weniger ausgesprochenen Drohung, der 2021 auslaufende Pachtvertrag werde nicht verlängert, wenn sich am Zustand der Immobilie nichts ändere.

Die erwähnte GbR ist eine weitverzweigte Angelegenheit. Mitglied sind u.a. die Erben von Hans Mücke, einer der dreiköpfigen Führungsmannschaft der 1987 erfolgten Neugründung der Dorint, zu der noch Fritz-Ulrich Stolle und Stefan Roszkowski zählten. Dieser hatte auch Anteile an der GbR, die aber wohl bei der Trennung an seine Frau gingen. Mitglied sind noch Dr. Volker Diedenhofen, Ulrich Schmitz, langjähriger Hoteldirektor in Mönchengladbach und später in Bad Neuenahr, wahrscheinlich auch Erben von Dr. Herbert Ebertz - Initiator der damaligen Neugründung -, die aber möglicherweise ihre Anteile schon vor längerer Zeit verkauften.

Die neuen Eigentümer wollen das Haus im Bestand halten, wie Jörg Meilves von Helvetic auf Befragen die Gladbacher Tageblatts erklärt. Über den Renovierungsbedarf sei man informiert und werde da auch tätig werden. Ob das Haus nach Auslauf des Pachtvertrags erneut von Dorint betrieben werde, darüber habe man sich noch keine Gedanken gemacht. Möglich sei das aber schon.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de