Shutdown statistisch

Ein Zehntel des üblichen Gästeaufkommens wurde im April 2020 in Beherbergungsbetrieben Deutschlands gezählt. Konkret waren das 4,3 Mio. Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, ein Rückgang um 89,3 %. So wenig hatte das Statistische Bundesamt (Destatis) noch nie zu zählen seit es damit 1992 begann. Im März hatte es einen Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 52,7 % gegeben.

Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland nahmen im Vergleich zum April 2019 um 93,1 % auf 0,5 Mio. ab. Die Zahl der Übernachtungen, die von Inlandsreisenden generiert wurden, verringerte sich um 88,5 % auf 3,8 Mio.

Interessant ist auch der außerordentliche Rückgang bei den geöffneten Betrieben im April 2020: Nur knapp 28 000 der etwa 52 500 statistisch erfassten Beherbergungsbetriebe standen Reisenden zur Verfügung.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de