Revirement bei Steigenberger

Michal Kann, links im Bild und Raoul Hoelzle

Michael Kain (60) wird zum 01.08.20 General Manager im Steigenberger Hotel Bad Homburg. Gleichzeitig übernimmt Raoul Hoelzle die Leitung des Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg, das Kain verlässt.

Kain ist seit mehr als 40 Jahren bei der Steigenberger Hotels AG. Bevor er auf den Petersberg kam, um die Renovierungen und Neupositionierung des Grandhotel & Spa zu begleiten und erfolgreich abzuschließen war er in der gleichen Situation im Steigenberger Parkhotel in Düsseldorf. Hierher kam er vom damaligen Hotel der Gruppe in Axelmannstein. Auch leitete er zehn Jahre für die Hotelgesellschaft das damalige Kurhaus Hotel in Bad Kissingen.

Michael Kain ist seit 1979 bei Steigenberger, wo er zum Hotelkaufmann im damaligen Steigenberger Hotel Kurhaus in Bad Kreuznach ausgebildet wurde.
Von 1986 bis 1989 war er im damaligen Steigenberger Cariblue in St. Lucia in der Karibik. Jetzt ersetzt er in Bad Homburg Albert Mayr, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.

Kains Nachfolger auf dem Petersberg, Raoul Hoelzle, war seit 2017 als Hotel Manager im Steigenberger Frankfurter Hof. Er kam damals aus dem Fernen Osten, wo er im The Peninsula Hong Kong und Park Hyatt Melbourne führend beschäftigt war.

Der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft Gästehaus Petersberg GmbH, Vladimir Saal: „Wir bedanken uns bei Michael Kain für seine hervorragende Arbeit auf dem Petersberg. Er konnte zahlreiche kreative Impulse setzen und hat unser Haus bestens repräsentiert. Gleichzeitig begrüßen wir Herrn Hoelzle herzlich im Rheinland und wünschen ihm für seine anspruchsvolle neue Aufgabe viel Erfolg. Mit seinem Qualitätsanspruch und seiner Erfahrung wird er mit seinem Team weiter daran arbeiten, den neugestalteten Petersberg unter den besten Hotels in Deutschland zu positionieren.“




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de