Die Oberlehrer gehen um

Früher wurden sie als Hinz und Kunz bezeichnet, Menschen wie Du und ich. Später dann als mündige Bürger mit Gendersternchen. Und was jetzt? Wissen sie nicht, was sie tun. Mit Ausrufung der Pandemie werden sie belehrt, und wer nicht hören will, muss fühlen.

Die Branche, Gastgewerbe und Touristik, hat sich auf die „neue Normalität“ eingestellt, willig hat sie alles mitgemacht, was die Exekutive für richtig hält. Hat alles nichts genutzt, zumindest für einen Monat ist wieder die Schließung angeordnet, und wehe, wer sich nicht daran hält. Seehofer hat Schleierfahndung angekündigt.

Der Aufschrei der Verbände, nicht nur die des Gastgewerbes und der Touristik, ist laut. Er wird nicht gehört. Es soll Schadenersatz geben, der wird nicht nur von der Branche benötigt, sondern auch von den Zulieferern und den Dienstleistern. Dafür werden, wie man hört, € 10 Mrd. bereitgestellt. Das wird nicht reichen. Und es ist unser Geld, das da verbraten wird, das Geld der Steuerzahler. Die Exekutive verteilt es, hoffentlich richtig.

Was im März schon richtig war ist es heute um so mehr. Die Folgen des Umgangs mit dem Virus werden ärger sein als das, was das Virus anrichtet.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de