Centro Hotels bauen ab

Die Centro Hotel Gruppe, die erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurden, als sie die Düsseldorfer Günnewig Hotels übernahmen, geben 13 Hotels an Premier Inn ab. Mit in diesem Portefeuille sind zwei Projekte der Ettlinger Timon Gruppe, die langfristige Pachtverträge für Hotelprojekte „Am Wasserturm“ in Karlsruhe sowie „Metropol“ Ludwigshafen hat. Das Projekt „Am Wasserturm“ liegt im Bereich des Karlsruher Hauptbahnhofs Süd und beinhaltet neben dem Hotel zirka 5.800 qm Bürofläche. Die Eröffnung des sich im Bau befindlichen Gebäudes wird Mitte 2023 erwartet. Die Laufzeit des Pachtvertrages beträgt 20 Jahre. Das Projekt „Metropol“ ist am Berliner Platz in Ludwigshafen, wo neben Hotel zirka 7.500 qm Bürofläche entstehen, ein Gesundheitszentrum auf 5.300 qm sowie zirka 1.500 qm Fläche für Einzelhandel und Gastronomie. Auf Basis der inzwischen erteilten Baugenehmigung wird der Baustart zu Beginn des kommenden Jahres vorbereitet, die Eröffnung ist für das 4. Quartal 2023 vorgesehen.

Premier Inn sagt ein 200 Zimmer-Hotel direkt an der Kieler Förde an. Es wird Teil eines neuen Wohn- und Geschäftsquartiers, das von der Baum Unternehmens- und der meravis Immobiliengruppe entwickelt wird. Weit vor dem ersten Spatenstich für eine Immobilie mit sechs Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss wurde ein Mietvertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren unterzeichnet, Auf einem zirka 12.000 qm großen Grundstück auf dem ehemaligen Werftgelände am Germaniahafen entstehen zudem Wohnungen, Büros und Gewerbeflächen. Die Projektgesellschaft wird im ersten Halbjahr 2021 einen Architektenwettbewerb ausloben, dessen Ergebnis dann realisiert werden könnte.
www.baum-gruppe.com
www.meravis.de

Noch eine Meldung: Der Münchner Investor und Projektentwickler focus real estate hat für sein Gebäudeensemble am Gothaer Platz in Erfurt den Immobilieninvestor und Hotelbetreiber Premier Inn als langfristigen Mieter gewinnen können. Die ursprünglich vorgesehene Centro Hotel Group übergab die Betreiberrolle an Premier Inn.

Insgesamt hat sich Premier Inn 68 Standorte mit mehr als 12.000 Zimmern in etwa 30 Großstädten Deutschlands gesichert und ist damit auf dem Weg, ein bedeutender Player in Deutschland zu werden. Die Hotelgesellschaft gehört bekanntlich zur Whitbread plc, die 800 Hotels und rund 80.000 Zimmern nennt, die von ihr bewirtschaftet werden.
(Der Beitrag erschien zuerst in NFh Nr. 12/20)




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de