Condor: Anteile verkauft

Die Condor Flugdienst GmbH hat einen neuen Mehrheitsgesellschafter. Attestor übernimmt 51 Prozent der Anteile. Das als Vermögensverwalter bezeichnete Unternehmen bringt € 200 Miio. frisches Eigenkapital ein und wird weitere € 250 Mio. für die Modernisierung der Langstreckenflotte von Condor. Damit wird nicht nur das rasche Hochfahren des Flugbetriebs nach Überwinden der Restriktionen ermöglicht, sondern auch die langfristige Weiterentwicklung des Ferienfliegers. Alle 4.050 Arbeitsplätze bei der Fluglinie und dem unternehmenseigenen Wartungsbetrieb Condor Technik bleiben erhalten.

Jan-Christoph Peters, Gründer und Inhaber von Attestor: „Condor ist eine starke Marke mit einem bewährten Geschäftsmodell in einem attraktiven Markt. Sobald sich der Tourismusmarkt wieder erholt, wird Condor als Marktführer im deutschen Ferienflug besonders profitieren... .“

49 Prozent der Anteile von Condor liegen bekanntlich bei SG Luftfahrtgesellschaft im Auftrag von Bund und Land. Der Investor hat die Option die verbleibenden Anteile zu einem späteren Zeitpunkt zu erwerben.

Um die Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern, unterstützen Bund und Land Hessen die Neuaufstellung von Condor mit einer Restrukturierung des KfW-Darlehens. Diese Maßnahme steht noch unter dem Vorbehalt einer EU-beihilferechtlichen Genehmigung. Das schon erhaltene KfW-Darlehen wird Condor wie vereinbart fristgerecht zurückführen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de