Eine neue, private Hochschule

In der trinationalen Region am Oberrhein entsteht eine neue, private Hochschule am Wissenschaftsstandort Freiburg. Die International University of Cooperative Education Freiburg wird nach dem Muster der Dualen Hochschulen praxisnahe Studiengänge anbieten, bei denen sich Studieneinheiten und Praxiseinsätze in Betrieben in dreimonatigem Rhythmus abwechseln.
Ziel ist zunächst, eine Fakultät für Wirtschaftswissenschaften aufzubauen. Deren Absolventen erreichen nach drei Jahren die staatlich und international anerkannte Qualifikation als Bachelor of International Business Management (B.A.) und können zwischen den Fachrichtungen Hotelmanagement, Immobilienwirtschaft und Sportmanagement wählen. Grundgedanke ist, Studierenden die Möglichkeit zu geben, einen praxisnahen, marktorientierten, international anerkannten Hochschulabschluß zu erwerben und sich bestmögliche Beschäftigungschancen auf dem Arbeitsmarkt zu sichern.
Die Gründung wird von einer Kommission begleitet und von der Stadt Freiburg sowie dem Land Baden-Württemberg unterstützt. Vorsitzender der Gründungskommission ist Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Wolfgang Jäger, Rektor a.D. der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Geschäftsführer ist Ulrich Rüter. Hauptgesellschafter ist Robert Wetterauer, der seine Erfahrung als Geschäftsführer der Angell Business School Freiburg einbringt. Die Finanzierung der Hochschule ist in den ersten Jahren über die Gesellschafter gesichert und wird sich im Endausbau über die Studiengebühren finanzieren. Die Studierenden gehen einen Vertrag mit dem Partnerunternehmen ein, von dem sie ein Ausbildungsgehalt beziehen. Die Studiengebühren werden sich auf etwa # 500,- monatlich belaufen. Die ersten Studierenden werden ihr Studium im Oktober 2009 aufnehmen. Praxispartner können Betriebe aus der Hotellerie, der Immobilien- und Sportbranche aus der gesamten Bundesrepublik und dem europäischen Ausland sein. Für das Jahr 2010 sind weitere Studiengänge in den Bereichen Technik sowie Gesundheitsmanagement und Umweltmanagement vorgesehen. p
www.iu-ce.de.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de