TUI Deutschland

will angesichts von Buchungsrückgängen Kurzarbeit einführen. Die Unternehmensführung habe den Betriebsrat zu Verhandlungen über die Einführung von Kurzarbeit aufgefordert, bestätigte ein Sprecher in Hannover. Über die konkrete Ausgestaltung, Ausmaß und Zeitkorridor könne aber noch nichts gesagt werden. Die Geschäftsführung begründet das Vorhaben mit notwendigen Kostensenkungen wegen sinkender Nachfrage und der gleichzeitigen Sicherung von Arbeitsplätzen. Bei TUI Deutschland sind die Buchungen für die wichtige Sommersaison um 11% rückläufig.
Nach Informationen der „WirtschaftsWoche" sollen voraussichtlich rund 1600 Beschäftigte von der Kurzarbeit betroffen sein, die im Mai beginnt. Zuvor wolle das Unternehmen sämtliche Überstunden der Belegschaft auf null reduzieren.
TUI Deutschland-Chef Volker Böttcher hatte vor einigen Tagen eine neue Sparrunde angekündigt, ohne Einzelheiten zu nennen. In einem dpa-Gespräch sagte er da, Stellenabbau sei derzeit nicht geplant.
Quelle: Ariva, dpa-AFX




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de