Die TUI AG

hat den Verkauf der Hapag-Lloyd AG an die „Albert Ballin“ Holding GmbH & Co. KG abgeschlossen. Die Reederei wurde zu einem Unternehmenswert von € 4,45 Mrd. veräußert. Die TUI ist an der Erwerbergesellschaft mit 43,33% beteiligt.
Mit dem Eigentumsübergang fließt der TUI AG nominal Liquidität in Höhe von € 1,6 Mrd. zu. „Um die finanzielle Stabilität der Hapag-Lloyd Gruppe auch nach der Eigentumsübertragung zu gewährleisten, stellt die TUI AG für einen begrenzten Zeitraum und zu marktüblichen Konditionen einen zusätzlichen Liquiditätsrahmen mit einem Gesamtvolumen von bis zu €1,1 Mrd. zur Verfügung,“ heißt es hierzu in Hannover. Es wird erwartet, dass die Erwerber hiervon weitgehend in Gebrach machen.
Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr werden auf der Bilanzpressekonferenz am 25.03.09 bekannt gegeben.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de