Bayern wollen IHK verlassen

Gegen die Pflichtmitgliedschaft in den IHK hat sich der Große Vorstand des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes e.V. anläßlich seiner letzten Sitzung ausgesprochen. Grund: der Deutsche Industrie- und Handelskammertag mit seinen angeschlossenen Kammern hat sich wiederholt bei berechtigten Forderungen des Gastgewerbes gegen die Interessen der Branche positioniert, z.B. bei der Forderung nach einem ermäßigten Mehrwertsteuersatz für gastgewerbliche Leistungen. Der Landesverband des Dehoga will alle politisch möglichen Maßnahmen unterstützen, die Pflichtmitgliedschaft der Betriebe des Gastgewerbes bei den IHK zu beenden.
Unterm Strich: Zwangsabgaben sind – unabhängig von diesem Vorgang - langfristig zum Scheitern verurteilt, das gilt sicher auch für unfreiwillige Zahlungen an die IHK. Man sollte sich dort beizeiten nach einem anderen Finanzierungsmodell umsehen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de