NH Hoteles verlieren 21% Umsatz im 1. Halbjahr

In den ersten sechs Monaten ds.Js. wurden in der Gruppe e 602,9 Mill. erlöst, 21 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Nettoverlust wird mit e 41 Mill. beziffert, nach Gewinnen in Höhe von e 30,6 Mill. im ersten Halbjahr 2008.
Die erste Hälfte des Jahres zeigt eine deutliche Reduzierung bei der durchschnittlichen Belegung der bewirtschafteten Hotels (-14%). Da gleichzeitig der durchschnittliche Zimmerpreis um 10% zurückgenommen werden mußte, ergeben sich RevPar, die um 22% unter denen des 1. Halbjahrs 2008 liegen. Die größten Einbußen wurden in Spanien, Benelux und Lateinamerika registriert.
Die Erlöse im Geschäftsbereich Immobilien weisen einen Zuwachs von 38 % auf und stellten sich im Berichtsraum auf e 11,6 Mill. Dieses Plus ist auf die Bauübergabe von Liegenschaften und Gebäuden der Sotogrande Property Development zurückzuführen. Die Umsatzsteigerung beruht auf der Fertigstellung von Häusern und Gebäuden in der Wohnanlage von Ribera del Marlin.
Die zum 30.06.09 noch nicht in der GV berücksichtigten Umsätze Sotograndes werden mit e 32,6 Mill. angegeben. Diese Umsätze beziehen sich hauptsächlich auf das Entwicklungsgebiet Ribera del Marlin (e 27,8 Mill.), die wegen fehlender Beurkundung durch die Käufer offen sind sowie e 4,8 Mill., die für Liegeplätze in der Marina erlöst werden können.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de