Weniger Energie verbraucht

Der Verbrauch an Primärenergieträgern liegt im Jahr 2009 mit 13 281 Petajoule um 6,5% unter dem Vorjahr, teilt das BMWi mit. Dies ist der niedrigste Wert seit Anfang der siebziger Jahre in Deutschland. Der Verbrauch von Erdgas und Steinkohlen sowie von Mineralölprodukten war von der Rezession besonders stark betroffen. Mineralöl wurde in 2009 im Verhältnis zu ‘08 5,8% weniger gebraucht. Der Erdgasverbrauch ging um rund 5,5% zurück, vornehmlich infolge verminderter Nachfrage aus der Industrie sowie eines geringeren Einsatzes in der Stromerzeugung. Der Verbrauch von Steinkohle verminderte sich um rund 18%. Die Entwicklung spiegelt den verminderten Bedarf der Eisen- und Stahlindustrie wider. Aber auch in der Stromerzeugung wurde deutlich weniger Steinkohle eingesetzt als im Vorjahr. Der Beitrag erneuerbarer Energien am Primärenergieverbrauch (hierzu zählt auch Wasserkraft) war in 2009 9 % der insgesamt nachgefragten Primärenergie nach 8,2 % 2008.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de