Vodafone drängt in das Fernsehgeschäft

Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) wurde Vodafone TV vorgestellt. Man integriert Fernsehen über DSL mit einem Satelliten- und Kabelanschluß. Das Angebot soll noch vor Weihnachten auf dem Markt sein. Herzstück ist eine Set-Top-Box. Sie wählt den besten Empfangsweg und ermöglicht HD-Qualität auch bei geringer Bandbreite, sagt die Firma. Die Box kann für knapp € 10,- pro Monat geordert werden.
Es soll fünf Senderpakete geben. Inhaltlicher Kern sind High-Definition-Kanäle, rund 120 TV-Programme, 60 digitale Radiosender und Video-on-Demand. Durch die Kooperation mit Sky ist auch Fußball-Bundesliga möglich. Wie es heißt, will der Provider bis Ende 2011 in das Breitbandnetz investieren, so daß es keine „weißen Flecken“ in der Geographie mehr geben wird.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de