Das Geschäft mit den Spielautomaten floriert

Dieser Teil der Automatenwirtschaft erzielte 2010 auf allen drei Branchenstufen einen addierten Umsatz von € 5,14 Mrd. Der Zuwachs gegenüber 2009 war mit 5,8 % deutlich schwächer als 2009 als man gegenüber 2008 8% zulegte. Der Umsatz der Hersteller ist 2010 noch einmal überproportional um 7,5% gestiegen. Von wesentlicher Bedeutung hierfür war die Verpflichtung der Branche, Geld-Gewinn-Spiel-Geräte bis zum 01. 01.11 auf die Technische Richtlinie 4.1 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) umzustellen, wonach Gewinnaussichten mit einem in Geld wandelbaren Gegenwert über € 1 000,- nicht mehr am Gerät dargestellt werden. Die Umstellung bzw. der Austausch sei weitestgehend abgeschlossen, war zu hören auf einer Pressekonferenz des Wirtschaftsverbands im Vorfeld der ima.
Vermietung und Leasing haben im Bereich der Spielautomaten an Bedeutung gewonnen. Zunehmend werden komplette Hard- und Softwaresystemevermietet bzw. über Leasingverträge abgegeben oder auch nur die Hardware verkauft und die dazugehörige Software vermietet. Im Zusammenhang mit den veränderten Vertriebskonzepten ist der Absatz für den freien Großhandel
zunehmend weniger lukrativ geworden, weil die Industrie das Geschäft an sich zieht. Für den Großhandel gewinnt die Vermittlung von Finanzierungslösungen sowie das Anbieten von Reparatur- und Serviceleistungen vor Ort an Bedeutung, was zum Überleben aber manchmal nicht ausreicht.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de