Die EU steuert auf einen handfesten Handelsstreit zu

Ab 2012 soll der internationale Luftverkehr Teil des Emissionshandels werden, der Verschmutzungsrechte kauft und verkauft. Das bedeutet zusätzliche Kosten für jeden Flug, der startet oder landet. Außereuropäische Airlines stellen sich jedoch quer, sie wollen den Emissionshandel boykottieren. Dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) liegt eine entsprechende Klage der US-Fluggesellschaften vor, die sich nicht daran beteiligen wollen. Gegner sind außerdem Indien und China mit angedrohten weitreichenden Folgen, falls die EU an ihrem Ansinnen festhält.
Die Generalanwältin des Europäischen Gerichtshofs hat angedeutet, daß die Klage erfolglos bleiben könne. Für diesen Fall haben China und Indien mit verkehrsrechtlichen Sanktionen für europäische Fluggesellschaften gedroht. Das Ganze droht in einen handfesten Handelsstreit zu münden, falls nicht eingelenkt wird.
Quelle: eTurboNews.de




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de