Stammestreffen der Hoteliers und Gastronomen

Als Trend-Messe für erfolgreiche Gastgeber will die Messe Essen als neuer Veranstalter die Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung aufführen, die lief bekanntlich einige Jahrzehnte in Düsseldorf und hatte ihre Hochzeit hinter sich. Jetzt soll sie zu neuer Attraktivität finden und wieder zum „Stammestreffen der Hoteliers und Gastronomen werden,“ wie es Olaf Offers, Präsident des Dehoga NRW, auf der Voreröffnungs-Pressekonferenz in Essen ausdrückte.

Potential ist vorhanden. NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland. Hier gibt es mehr als 5 000 nennenswerte Hotels und Pensionen, 36 000 gastronomische Betriebe ohne die 3 300 Kantinen und Caterer. Es werden € 12,4 Mrd. p.a. umgesetzt, das sind etwa 25% des gesamten Umsatzes der Branche. Und das ist noch nicht alles. Vor der Haustür finden sich die Märkte in Benelux. Die sind zusammen noch ein gut Stück größer als die von NRW. Bei diesem Volumen ist es schon ein wenig merkwürdig, daß es nicht gelungen ist, die HOGATEC zur Institution zu machen. Vielleicht war es ein Geburtsfehler. Die ursprüngliche Messe legte den Schwerpunkt auf die Technik. Aber zu viel Blech und Plastik vertreibt die Emotionen. Das merkte der damalige Veranstalter schon, aber der Zug nach irgendwo ließ sich nicht mehr aufhalten. Und als die Messe Düsseldorf der Hotellerie und Gastronomie drei kleine Foodmessen zur Seite stellte, gab es auch keine Möglichkeit mehr, dem Foodservice den erforderlichen Rahmen auf der Gastromesse zu geben.

Das soll nun anders werden. „Wir werden die HOGATEC in Richtung Food und Beverage weiter entwickeln“, so Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen. „Die Branche wünscht sich eine Networking-Plattform, auf der sich auch die Getränke- und Lebensmittelwirtschaft präsentieren kann.“ Dem trägt die Messe Essen mit einem Vier-Säulen-Modell Rechnung: Erstmals stehen den Ausstellern die Bereiche Essen, Trinken und Genuß, Technik, Geräte und Systeme, Dienstleistung und Service sowie Ambiente, Design und Ausstattung für die Vorstellung ihrer Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. „Damit erschließen wir ganz neue Besucherzielgruppen“, so Egon Galinnis - unser während der PK entstandenes Foto -, Geschäftsführer der Messe Essen, wie in NFh Nr. 16/11, S.14 vorab berichtet.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de