Irland besteuert den Tourismus niedrig

Dr. Leo Varadka, Irlands Minister für Transport, Tourismus & Sport macht Ernst mit der Förderung des irischen Tourismus: In seiner Eröffnungsrede zur "Good Food Ireland Conference" sagte der Minister, daß der für alle touristischen Leistungen geltende reduzierte Mehrwertsteuersatz von 9 % auch für Jahr 2012 gelte.

Die irische Regierung hatte zum Ankurbeln des Incoming- und Home Market-Tourismus im Frühsommer dieses Jahres den Mehrwertsteuersatz für alle Restaurant-, Unterkunft- und Unterhaltungsdienstleistungen von 13,5% auf 9 % gesenkt. "Diese Maßnahme war der richtige Schritt, um den irischen Tourismus national wie international wieder wettbewerbsfähig zu machen. Viele Leistungsträger, Hotels und Restaurants haben die MwSt.-Senkung an ihre Kunden direkt weiter gegeben", so der Minister in Dublin.

Erst Mitte Oktober hatte die Europäische Kommission, EZB und IWF dem Aufschwung der irischen Wirtschaft eine positive Bewertung erteilt. "Irlands Defizitlimit im Haushalt könne für 2011 voraussichtlich eingehalten werden und die Strukturreformen greifen", heißt es in dem Bericht.
Quelle: www.eturbonews.de




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de