Anton Röhrl ist tot

Der Bayerische Hotel- und Gaststätten¬verband, Dehoga Bayern, trauert um seinen langjährigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten Anton Röhrl, der heute (18.12.11) im Alter von 85 Jahren verstarb.

Anton Röhrl, dessen Name untrennbar mit der Klosterschenke Weltenburg verbunden ist, erblickte am 29. 07.26 das Licht der Welt. 1969 übernahm er als Vorsitzender der Kreisstelle Kehlheim Verantwortung im Verband. 1982 wechselte er als Schriftführer ins Präsidium, dem er ab 1986 zehn Jahre lang als Präsident vorstand. 1996 wurde Röhrl zum Ehrenpräsidenten des Bayerischen Hotel und Gaststättenverbandes ernannt.

„Anton Röhrl war eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit des bayerischen Gastgewerbes. Seine zahlreichen Auszeichnungen wie der Bayerische Verdienstorden oder der Goldene Ehrenrings geben Zeugnis von seiner Schaffenskraft“, sagt Dehoga-Bayern Präsident Ulrich N. Brandl. „Hotellerie und Gastronomie in Bayern haben nicht nur einen engagierten Mitstreiter, einen Berufskollegen mit Leib und Seele, sondern insbesondere einen guten und treuen Freund verloren.“




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de