Accor S.A. weist netto Ergebnis in Höhe von € 27 Mill. aus

Der Geschäftsbericht des französischen Hotelkonzerns für 2011 nennt Umsatzerlöse in Höhe von € 6,1 Mrd., 2,5% mehr als 2010. Der HV wird eine Dividende in Höhe von € 1,15 je Stück vorgeschlagen. Um das zu finanzieren reicht allerdings der Konzernüberschuß in Höhe von € 27 Mill. nicht aus. Aber die Kasse ist durch den intensiven Immobilienverkauf und anderer Vermögensteile gut gefüllt.

Die Zeit der extensiven Ausschüttung begann 2007 mit dem Einstieg von Eurazeo und Colony Capital (siehe auch NFh Nr. 03/08, S. 3). Damals verschrieb sich der Konzern auch ein neues Geschäftsmodell.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de