Rastanlagen in Europa enttäuschend

Der ADAC hat zusammen mit 17 Partnern 65 Betriebe entlang wichtiger Reiserouten in 13 Ländern geprüft. Keine Rastanlage konnte im Gesamtergebnis ein „sehr gut“ erzielen. 33 Mal wurde mit „gut“ bewertet, 27 Mal mit „ausreichend“, fünf Rastanlagen fielen durch und erhielten ein „mangelhaft“.

Testsieger wurde die Anlage Wörthersee in Österreich an der A 2 zwischen Villach und Wien. Sie erhielt die Note „gut“ durch abwechslungsreiches, ansprechend präsentiertes und leckeres Essen, einen schönen und sicheren Kinderspielplatz im Außenbereich, Kinderspielecke und Babystation innen und gepflegte Sanitäranlagen. Grundlage des ADAC Rastanlagentests waren die Bedürfnisse einer vierköpfigen Familie mit Kleinkind.

Testverlierer mit der Note „mangelhaft“ wurde die Raststätte Ruma in Serbien an der A 1 zwischen Belgrad und Šid. In den Kategorien Verkehrsgestaltung, Familienfreundlichkeit und Sanitäranlagen vergab der Club sogar ein „sehr mangelhaft“.

Die beste deutsche Rastanlage ist Irschenberg-Süd an der A 8.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de