Schwieriges Umfeld für internationale Ketten

Skandinavien ist für internationale Hotelketten ein schwieriges Pflaster. Einzig Accor kann von einer halbwegs respektablen Marktdurchdringung sprechen. Immerhin hat man 28 Häuser (ausweislich der Internetseite) etabliert. Hilton hat vier, Marriott drei und InterConti sowie Starwood jeweils ein Haus.

Hilton war mit dem Kauf der Scandic Hotels 2001 groß eingestiegen, wandelte aber nur 20 der 130 Hotels in Hiltons, blieb nur etwas mehr als fünf Jahre Eigentümer der Kette und verkaufte sie wieder ohne nennenswerten Gewinn.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de