Vier von sechs Flughäfen verloren Kundschaft

Vier große Flughäfen in NRW verloren Kundschaft. Am härtesten traf es Weeze am Niederrhein mit -34,5%, gefolgt von Münster-Osnabrück (minus 16%); Paderborn-Lippstadt ging um 11,4% und Köln-Bonn um 2,4%. Gewonnen haben Düsseldorf (6,5%) und Dortmund (5,9%). Der Auswertung liegen Zahlen des ersten Quartals zugrunde, die vom Statistischen Landesamt erhoben wurden.

Von den sechs großen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen flogen von Januar bis März 2012 3,5 Mill. Passagiere. Insgesamt waren es 0,1% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

2,4 Millionen der Passagiere, die im ersten Vierteljahr 2012 von einem der sechs großen NRW-Flughäfen starteten, flogen ins Ausland (+0,1% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum).

Auch zu den angesteuerten Zielen gibt es Erkenntnisse. Zielflughäfen in Spanien wurden von 18,6% angesteuert, das Vereinigte Königreich von 9,8%, die Türkei von 9,4% und Italien von 7,3%. Im Vergleich zum ersten Quartal 2011 sank die Zahl der Passagiere mit Flugzielen in Spanien (minus 7,6%), in Großbritannien (–7,3%) und Italien (–7,6%).

Mehr Fluggäste zog es nach Ägypten (+64,7%), in die Türkei (+8,9%) und nach Rumänien (+12,6%), wie NFh vorab berichtete.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de