Kleine Weinernte in Europa

Nachdem die deutschen Winzer zum Start der Hauptweinlese eine durchschnittliche Erntemenge von rund hl 9 Mill. erwarten, zeichnen sich nach Angaben des Deutschen Weininstituts (DWI) für den Großteil der übrigen europäischen Weinbaunationen deutliche Ernterückgänge ab. So rechnet man etwa in Frankreich aufgrund von ungünstigen Witterungsverhältnissen mit einer um 16 % verringerten Weinmosternte als 2011. Ebenso geht man in den beiden anderen großen europäischen Weinbauländern Italien und Spanien im Vergleich zum Vorjahr von einem zwölf- bzw. fünfprozentigen Mengenrückgang aus. Für Österreich, Ungarn, Bulgarien und Luxemburg wird jeweils ein Minus von über 20% gegenüber 2011 prognostiziert. Ein Mengenplus von 5% erwarten allerdings die portugiesischen Weinerzeuger. Somit ist davon auszugehen, dass die EU-Weinmosternte 2012 weder das Fünfjahresmittel von hl 173 Mil. noch die Vorjahreserntemenge von hl 164 Mill. erreichen wird mit Folgen für die Preise.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de