Jürgen Büchy mahnt faire Bedingungen an

11.10.12.20.00

Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), mahnt die Politik, den deutschen Luftverkehrsgesellschaften Rahmenbedingungen zu gewähren, die Ihnen ein Überleben im internationalen Wettbewerb ermöglichen.

Anlaß für den Hilferuf ist u.a. der Emissionshandel, der den Wettbewerb verzerrt, außerdem die stagnierenden Verhandlungen über die dringend benötigte einheitliche europäische Luftraumkontrolle, den Single European Sky. Würde das Projekt umgesetzt, könnten Flugrouten effizienter geplant und damit erheblich Kerosin gespart werden. Durch die Zusammenlegung der derzeit rund 40 nationalen Flugsicherungsorganisationen könnten die Abgaben für Flugsicherheit spürbar gesenkt werden. Außerdem behindere die Luftverkehrssteuer deutsche Standorte. „Zudem erhöhen Nachtflugverbote und Engpässe beim Infrastrukturausbau den Druck auf den Luftverkehrsstandort Deutschland.“




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de