Familien bei der Rewe Touristik bevorzugt

31.10.12.20.00

Für den Sommer 2013 gibt es erstmals einen eigenen Katalog für Familien, die gemeinsam in den Urlaub fahren wollen bei ITS, einer der drei Veranstalter (neben Jahn Reisen und Tjraereborg) unter dem Dach der Rewe Touristik. Das wurde bei der Programmvorstellung in Salzburg bekannt. Sören Hartmann Sprecher der Geschäftsführung (unser Foto): „Wir haben die Hotels nach klaren, für Familien relevanten Kriterien, ausgewählt und bieten so eine perfekte Orientierung.“ Acht Piktogramme zeigen u. a., in welchem Hotel es Einrichtungen für Babys und Kleinkinder gibt, wo Familien einen Aquapark in der Nähe finden oder ob ein Hotel eigene Kindermenüs anbietet. Auch die Gestaltung des Kataloges ist familienfreundlich: Großformatige Bilder geben auch den Kindern Orientierung. Ausflüge, die besonders für Familien geeignet sind, werden ausführlich beschrieben, und selbst die Landkarten sind so, dass Kids etwas damit anfangen können.

Die Sommerkataloge 2013 der Veranstalter sind noch klarer auf die unterschiedlichen Urlaubsbedürfnisse zugeschnitten. Familien finden 34 Reiseziele mit mehr 100 Angeboten in dem eigenen „ITS Family Katalog“. Der Ganzjahreskatalog von Club Calimera bündelt 15 Clubs in sechs Mittelmeerländern. Die Rewe Touristik hält an den Katalogen fest. „... Wir bieten mit unseren Katalogen bessere Orientierung und tragen gleichzeitig dem Wunsch nach größtmöglicher Individualität Rechnung“, sagte Sören Hartmann bei der Pressekonferenz zur Vorstellung der Sommerkataloge 2013 in Salzburg.

Auch Jahn Reisen haben jetzt Familienwelten. Mit der neu geschaffenen Produktlinie verfeinert der Veranstalter sein Genußportefeuille weiter. Und die Produktlinien „Select“, „Wellness-Oasen“, „Besondere Adressen“ und „Rundreisen“ wurden ausgebaut.

Die „Familienwelten“ gehen besonders auf die Bedürfnisse von anspruchsvollen Reisenden mit Kindern ein. Die neue Produktlinie umfasst 22 besonders familienfreundliche Hotels, in denen eine kindgerechte Ausstattung, umfassende Betreuung sowie spezielle Unterhaltungsangebote für die ganze Familie erwartet werden kann. Zur Auswahl stehen Häuser in Ägypten, Griechenland, Kroatien, Spanien, Tunesien, der Türkei und auf Zypern.

Die Preise bleiben stabil. Im Sommer 2013 werden die Reisepreise in den wichtigen Urlaubszielen Griechenland, Ägypten und Tunesien auf dem Niveau von 2012 bleiben. Etwas teurer wird es in den Mittelmeerländern Spanien und Portugal, durchschnittlich knapp 2%, ebenso wie in der Türkei. Fernreiseziele sind im Schnitt 3% teuerer anzusteuern. Autoreisen werden im Schnitt günstiger, besonders Reisen nach Slowenien (minus 10 %), in die Schweiz (minus 5%) und nach Italien (minus 5 %).

Nach einem Jahr mit extrem wechselhaftem Buchungsverlauf hat sich das Ergebnis der drei Veranstalter im Geschäftsjahr 2011/2012 (31.10.12) insgesamt positiv entwickelt. Die Wachstumstreiber dabei waren die Türkei (plus 33%), Tunesien (plus 40%) und das spanische Festland (plus 21%). Auf der Fernstrecke war die Nachfrage für die Malediven (plus 26 %) und Thailand (plus 31 %) besonders stark.

Die höchsten Einbußen mußten in Griechenland hingenommen werden (minus 25%). Wegen der dauerhaft schlechten Nachrichtenlage verlor das Mittelmeerland. Die Gästezahlen in Bulgarien haben sich auf das hohe Niveau von 2009/2010 zurück entwickelt, nachdem 2011 hohe Zuwachsraten auf Grund der Unruhen in Nordafrika eingefahren werden konnten. Ein Minus mußte auf der Fernstrecke die Dominikanische Republik (minus 17%) hinnehmen. Bei den Auto- und Städtereisen hat der zunächst schlechte Sommer 2012 das Ergebnis geschwächt. Österreich, Schweiz und die Niederlande lagen knapp zweistellig unter den Erwartungen. Dagegen konnten Polen (plus 31%) und die Slowakei (plus 44%) deutlich zulegen.

Ein schwacher Buchungsstart in die Wintersaison 2012/2013 ist zurückzuführen auf einen frühen Sommerferienbeginn in den Hauptquellmärkten, die Olympischen Spiele und eine Verunsicherung durch die Euro-Krise. „Inzwischen hat sich die Nachfrage erholt und wir holen Woche für Woche auf“ bilanziert Sören Hartmann. „Zurzeit sind wir noch knapp unter Vorjahr, sind aber auf dem guten Weg, unsere Ziele zu erreichen.“ Besonders Fernreiseziele werden stark nachgefragt. Mexiko, Kuba und Thailand liegen im Trend, ebenso wie klassische Zielgebiete wie die Kanarischen Inseln.

Die Katalogvorstellung nutzt die Rewe Touristik traditionell für ein Event, zu dem alle Reisebüroagenten eingeladen sind, die zur konzerneigenen Reisebürokette gehören. Gleichzeitig findet eine Reisemesse statt, an zu der sich diesmal in der Salzburger Messe 700 Aussteller aus allen Zielgebieten beteiligten. In der Felsenreitschule wurden zwei festliche Abendgalas mit dem Salzburger Symphonieorchester, fünf Tenören und einem gemischten Chor veranstaltet, der zu stehenden Ovationen hinriß. Fast eine Woche lang war die Stadt an der Salzach fest in der Hand der Touristiker aus Köln.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de