TUI wächst moderat - Joussen neuer Vorstandschef

Im TUi Konzern legte der Umsatz im 1. Quartal des Geschäftsjahres um 1,4% auf rund € 3,5 Mrd. zu (Vorjahr € 3,4 Mrd). Das Konzernergebnis (vor Minderheiten) stellte sich auf rote € 184 Mill. (Vorjahr € -137 Mill.). Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatten sich Einmaleffekte (u.a. Zinseffekt aus Hapag-Lloyd gewährten und inzwischen zurückgezahlten Darlehen und Auflösung einer Rückstellung für Versicherungssteuern) positiv ausgewirkt.

Der Umsatz von TUI Travel nahm im 1. Quartal um 1,3 % auf rund € 3,4 Mrd. zu (Vorjahr € 3,3 Mrd.). Die Gästezahlen gingen um 3,4 % zurück. Als Folge der Strategie der exklusiven, differenzierten Produkte stiegen die durchschnittlichen Reisepreise. Der saisonal übliche Verlust erhöhte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum auf € -147 Mill. (Vorjahr € -130 Mill.). Dieser Rückgang ist bei einer insgesamt positiven Geschäftsentwicklung ausschließlich auf Ausweisänderungen zurückzuführen, heißt es im Geschäftsbericht.

Der Umsatz bei TUI Hotels & Resorts lag mit € 179 Mill. auf dem Niveau des Vorjahres. Die Anzahl der Übernachtungen konnte bei annähernd gleicher Kapazität auf 4,3 Mill. gesteigert werden (Vorjahr 4,1 Mill.). Die Auslastung der Betten wurde mit 74,6 % errechnet, und der durchschnittliche Erlös pro Bett verbesserte sich von € 49,- auf € 50,-. Das operative Ergebnis des Hotelbereichs stieg im Berichtszeitraum um knapp € 21 Mill. auf rund € 34 Mill. (Vorjahr € 13 Mill.). Grund hierfür war die gute operative Entwicklung bei der größten Hotelgesellschaft, RIU, aber auch der Gewinn aus dem Verkauf eines Hotels auf den Balearen ist hier eingerechnet.

Auch bei den Kreuzfahrten gibt es positive Entwicklungen, wenn auch hier wie da keine überwältigende und negative.

Mit Ablauf der heutigen (13.02.13) 54. ordentlichen Hauptversammlung übernimmt Friedrich Joussen (49) den Vorstandsvorsitz der TUI AG von Dr. Michael Frenzel (65). Joussen ist seit Oktober 2012 im Vorstand der TUI AG. Er war bekanntlich von 2005 bis 2012 Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland, die er mit Umsatz in Höhe von € 9,5 Mrd. p.a. und 12 000 Mitarbeitern zum Marktführer im Mobilfunkbereich Deutschland ausbaute. Joussen hatte zahlreiche Funktionen in der weltweiten Vodafone-Organisation und war auch für das Innovationsmanagement verantwortlich.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de