Vive la France: Hyatt sagt vier Hotels an

Die Hotelgruppe übernimmt das Management von vier renommierten Häusern in Paris, Cannes und Nizza.
Derzeit betreibt die Kette in der französischen Hauptstadt das Park Hyatt Paris-Vendôme, das Hyatt Paris Madeleine und das Hyatt Regency Paris Charles de Gaulle. Folgende Hotels werden künftig Hyatts:
• das Concorde Lafayette Paris; es ist das einzige Hotel in Paris mit direktem Anschluß an das „Palais des Congrès“, das größte Kongreßzentrum Europas mit 120 Veranstaltungen pro Jahr;
• das Hotel du Louvre in Paris, nach umfangreicher Renovierung ein Andaz;
• Hotel Martinez in Cannes, ein Haus mit 436 Zimmern und Suiten, liegt in unmittelbarer Nähe zur Croisette mit Blick auf das Mittelmeer;
• Palais de la Mediterranée Hotel und Casino in Nizza in direkter Nähe zum Strand an der berühmten Promenade des Anglais.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de