Aldi Süd: Abkehr von print

Aldi Süd, über Jahrzehnte ausschließlich in Tageszeitungen für seine Produkte werbend, ändert die Werbestrategie. Nach Informationen des Branchendienstes „Horizont“ hat sich das Unternehmen Webseiten wie eBay, Gmx.de oder Web.de. zugewandt, zunächst in Testmärkten.

Die Abkehr kommt nicht Knall auf Fall. Schon vor einiger Zeit wurden Beilagen in Anzeigenblättern und Handzettel getestet. Für das Anzeigengeschäft der Regionalzeitungen war Aldi immer extrem wichtig und gab hier richtig Geld aus. Nach Nielsen war der Discounter lange Zeit auf Platz vier unter den großen Werbetreibenden in Deutschland nach Procter & Gamble den Elektronikhändlern Media Markt und Saturn sowie dem Schoko-Imperium Ferrero. Bei Aldi floß der Werberubel fast ausschließlich in die Printwerbung.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de