Champagne-Absatz relativ stabil

Deutschland bleibt im Ranking der wichtigen Märkte nach Großbritannien und den USA weiterhin auf Platz drei der Champagne-Exportmärkte. Der mengenmäßige Export nach Deutschland ging 2013 um 1,6 Prozent zurück. 12,363 Mill. Flaschen wurden aus der Champagne über den Rhein geliefert im Vergleich zu 12,560 Mill. Flaschen im Vorjahr. Der Umsatz lag mit € 182,68 Mill. 1,9 Prozent unter dem Ergebnis von 2012.

Die Champagne-Lieferungen an österreichische Abnehmer lagen mit (1,293 Mill Flaschen ingesamt) 0,9 Prozent im Plus. Damit hält sich der österreichische Markt auf Platz 18 der Liste der wichtigen Champagne-Exportländer . Davor rangieren Singapur auf Platz 17 und Rußland auf Platz 16. In Österreich konnten die Champagne-Häuser 2013 6,9 Prozent mehr umsetzten, nämlich € 25,34 Mil.

Weltweit bleib der Absatz um 1,5 Prozent unter dem des Vorjahres. Der Umsatz der Champagne-Häuser und -Winzer blieb daamit in etwas auf dem hohen Niveau der Vorjahre. Es wurden € 4,3 Mrd. umgesetzt, (€ 4,37 Mrd. im Vorjahr).




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de