Maritim wird die Skyline Amsterdams verändern

Maritim sagt ein Kongreßhotel für Amsterdam an. Anlaß ist die Vertragsunterzeichnung für ein in Pacht zu betreibendes First Class Hotel in Amsterdams bester City-Lage. Es wird 34 Stockwerke haben, enstehn wird es gegenüber dem Hauptbahnhof auf einem ehemaligen Shell-Gelände. Die beiden oberen Etagen mit einer großzügigen VIP Lounge sind für besondere Events reserviert. Dazu gehört ein zeitgenössisches elegantes à-la-carte Restaurant und eine „Sky Bar“.

Das künftige größte Maritim Hotel mit 579 Zimmern und Suiten (die Präsidentensuite hat eine Grundfläche von 340 qm) wird die umfangreichsten und vielfältigsten Kongress- und Tagungskapazitäten in Amsterdam anbieten - für bis zu 4.750 Personen. Neben einem Saal für 2.300 Personen, einem kleinen Saal für bis zu 1.300 Personen, gibt es 17 weitere Konferenz- und Tagungsräume. Als Neuheit sind sechs multifunktionale „Private Business Offices“ auf je 50 qm Grundfläche vorgesehen.

Eine ganze, separat zu erreichende, Etage wird den großzügigen Wellness-Bereich mit Pool, Sauna, Dampfbad, den modernen Kardio- und Fitnessraum sowie eine große Freiluft-Dachterrasse beherbergen.

Für weitere kulinarische Akzente mit internationaler Vielfalt sorgen zusätzlich ein großes Buffet-Restaurant, eine Sushi-Bar sowie eine Tages-Tapas-Bar. Es stehen drei Restaurants und zwei Bars zur Verfügung.

Direkt im Zentrum im trendigen Innenstadt-Stadtteil Oeverhoeks direkt am Fluß bietet das Hotel den idealen Standort für Tagungen, Geschäftsreisen oder Citytrips. Die gute Erreichbarkeit und die Zentrumslage verbinden sich hier ideal. Das Hotel ist vom Hauptbahnhof mit einem rund um die Uhr betriebenen, kostenlosen Boot-Shuttle in wenigen Minuten bequem erreichbar. Eine große Tiefgarage wird Platz für 450 Fahrzeuge bieten - ganz komfortables und sicheres Parken direkt im Zentrum.

Für dieses ganz besondere Hotel wurde ein idealer Standort gefunden, denn in Nachbarscvhaft zum niederländischen Filmmuseum entsteht ein rundum neuer, moderner Stadtteil mit entstehen, der mit Wohnungen, einem Park, Restaurants, Bars sowie Locations der Musikszene ein neues Kreativzentrum der niedrländischen Haupstadt. „Maritim ist mit dem Ziel, die Marktpräsenz in Europas Metropolen auszubauen, einen wichtigen Schritt weiter gekommen“, so Dr. Monika Gommolla, Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft GmbH. Das vom Star-Architekturbüro „Team V“ geplante Haus soll 2018 eröffnen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de