Mehr lti hotels durch Pacht- und Management

21 Hotels und ein Nilkreuzfahrtschiff sind jetzt im Portefeuille der lti hotels, eine der drei Hotelmarken der DER Touristik. Bei den Zugängen handelt es sich um zwei 5-Sterne-Häuser, das Serra Resort in der Türkei und das Les Orangers Garden Villas & Bungalows in Tunesien sowie das 4-Sterne-Plus-Hotels Asterias Beach Resort auf Rhodos und Theophanos Imperial Palace im griechischen Chalkidiki. Wie Hasan Yigit, Geschäftsführer für die Hotelsparte im Unternehmen, auf der Programm-Vorstellung für 2015 im lti Meli Palace in Sissi auf Kreta sagte, wird für diese Sparte das verfeinerte Serviceangebot weiterentwickelt. Dazu gehört auch ein neues Food & Beverage-Konzept, wofür mit Sterneköchen eine Zusammenarbeit angebahnt wird.

Beim Wachstum der Gruppe konzentriert sich das Unternehmen auf Pacht- und Managementverträge, weil so ein eigenständiges Erscheinungsbild inklusive unverwechselbarem Service am besten erreicht werden kann.

Zu den neuen Services zählt z.B. der lti Media Point. Hier gibt es Zugriff auf 17 verschiedene Tageszeitungen und ein verlagsübergreifendes Zeitschriftenangebot. Mehr als Dreiviertel der Hotels der Gruppe haben nun einen Concierge, der sich um die Wünsche kümmert, was der Zufriedenheit der Kundschaft auf die Sprünge hilft und die Weiterempfehlungsrate kräftig steigen läßt.

Unabhängig von der Markenzugehrigkeit (neben lti gibt es bekanntlich noch Primasol und Calimera) ruft die DER Touristik „Cooee“ aus. Dabei handelt es sich nicht um eine Marke, sondern eine Eigenheit. Damit hat man aktuell zehn Hotels auf Mallorca, in der Türkei, Griechenland, Ägypten, Tunesien, Bulgarien und auf Ibiza versehen. Cooee, gesprochen wird es „ku:‘i“, heißt in der Sprache der australischen Ureinwohner so viel wie: „Ich bin hier, wo bist du?“ Mit dem Cooee-Ruf bestätigen die Aborigines ihre Zusammengehörigkeit. Schon bald soll er Menschen aus der ganzen Welt verbinden, denen Verständigung und Kommunikation wichtig sind. Und das werden ständig mehr. Die Leute, die sich im Konzern um Marketing kümmern, haben festgestellt, daß der Zugang zu der digitalen Welt im Urlaub schon mehr Wert ist ist als ein Zimmer mit Meerblick.

Eine der vier Säulen, des Konzept ist „Konnektivität“. Jedes Hotel mit Cooee verfügt über kostenfreies Highspeed-Internet und USB-Anschlüsse in allen Zimmern. Beste Voraussetzungen, um im Urlaub ein „Cooee“ an alle zu senden, denen man sich verbunden fühlt.

Die weiteren Säulen von Cooee sind Genuß, Service und Wohlfühlen. Das Bistro, das Gäste in jedem Cooee-Hotel vorfinden, ist das Herzstück des Food& Beverage Konzepts. „Auch im Bistro dreht sich alles um Kommunikation. Der auffällig in Mint und Himbeerfarbe gehaltene Raum ist Treffpunkt für unsere Gäste“, erläuterte René Herzog, jetzt Sprecher der Geschäftsführung der DER Touristik, im Meli Palace. Als Service erhalten Urlauber in diesen Hotels einen Willkommensgruß und kostenfreies Wasser auf dem Zimmer. Am Pool werden ihnen Getränke, Obst und geeiste Tücher serviert. Auch Strand- und Pooltücher stehen kostenfrei zur Verfügung. Zum Wohlfühlen werden verschiedene Sport-, Wellness- und Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten. Ruhe- und Relaxzonen wie Chill-out-Terrassen oder Ruhepools gehören natürlich dazu.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de