Best Western läuft gut

Die Best Western Hotels in Deutschland und Luxemburg haben das Geschäftsjahr 2014 mit einem Plus abgeschlossen. „Sowohl für die gesamte Gruppe als auch für die einzelnen Hotels war 2014 ein gutes Geschäftsjahr“, resümierte Marcus Smola, Geschäftsführer der GmbH, auf der Jahres-Pressekonferenz der Hotelgruppe in Eschborn. Bei knapp fünf Millionen registrierten Übernachtungen wurde in den jetzt 202 dazu gehörigen Hotels im vergangenen Geschäftsjahr Umsatz in Höhe von € 679,07 Mill. erzielt, 0,9% mehr als 2013.

Für das laufende Jahr wird mit einer Stabilisierung auf hohem Niveau gerechnet. „Unsere Hotels können ein umsatzstarkes Jahr 2015 erwarten.“ Die Gruppe will, in 2015 sowohl Auslastung als auch Durchschnittsraten und damit die Umsätze auf hohem Niveau stabilisieren oder leicht steigern. Wachstumspotentiale sieht Best Western weiterhin in der Nachfrage, die durch Urlaubs- und Individualreisen verrusacht wird. Durch die positiven konjunkturellen Vorzeichen ist ferner davon auszugehen, daß sich auch das gesamte Geschäftsreise- und Tagungssegment in 2015 gut entwickelt. Allerdings bescheren wirtschaftlich stärkere Jahre erfahrungsgemäß eine leicht schwächere Nachfrage nach Markenanschluss seitens der Privathotellerie. Aber, so die Verantwortlichen in Eschborn, es zeigt sich, daß die in der Zentrale angebotene professionelle Unterstützung und Dienstleistung im Bereich von Verkauf und Marketing die Leitung der individuell geführten Hotels im operativen Geschäft entlastet. So ist davon auszugehen, daß die Attraktion von Best Western erhalten bleibt und zunimmt.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de