VIB und BW Premier Collection auf dem IHIF

David Kong, Präsident und CEO von Best Western International, nahm seine Anwesenheit auf dem International Hotel Investment Forum zum Anlaß, zwei neue globale Hotel Produkte der Öffentlichkeit in Deutschland und Europa zu erläutern. VIB (von vibrieren), ein städtisches Boutique-Konzept und die Premier Collection für Hotels, die vom Marketing der Kette profitieren wollen ohne sich der Marke zu verpflichten. Hier findet eine “Pay-for-Performance-Fee”-StrukturAnwendung, die nach Aussage ihrer Erfinder bisher noch einmalig ist. VIB entspricht ein wenig dem in der Luft liegenden Trend, junge Leute an ein Hotel zu binden, so wie es Marriott mit Moxy versucht oder neuerdings Steigenberger mit Jaz tun. in USA stehen drei Oulets vor der Eröffnung.

Für Europa werden Investoren gesucht, für die es einen detaillierten Business-Plan gibt. Dabei wird das Best Western-Prinzip angewendet, d.h. individuelle Hoteliers werden eingebunden entweder mit einem Management- oder auf Franchisevertrag.

Das erste BW Premier Collection Hotel heißt “Mäster Johan”, ein First-Class--Boutique-Hotel im Zentrum von Malmö, Schweden, ein Haus mit 68 Zimmern. Kong ist, wie er auf einer PK im Pullman Hotel Schweizerhof in Berlin sagte, mit der Gesamtentwicklung in Europa zufrieden soweit es sich um Polen, Frankreich, Großbritannien und Deutschland handelt. Gute Aussichten konstatiert er für Afrika, Lateinamerika und Südostasien.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de