Ritz-Carlton: Kairo reaktiviert, Budapest neu

Die Ritz-Carlton Hotel Co. kündigt ein neues Haus für Budapest an und die Reaktivierung des Hauses in Kairo. Dieses historische Anwesen wird im Spätsommer wiedereröffnet. Hier war man in der Vergangenheit Gastgeber von Elizabeth Taylor, Frank Sinatra oder Business-Giganten wie Nelson Rockefeller, nur um einige zu nennen. Trotz seiner zentralen Lage zwischen Nil und dem Tahrir-Platz erlauben es die palastartigen Proportionen des Hotels, ein Gefühl von Exklusivität und Weite zu genießen. Das 331 Zimmer zählende Haus verfügt über hochmoderne Einrichtungen, darunter einen spektakulären Pool mit olympischen Maßen.

Die Gästezimmer und Innenräume, alle von Frank Nicholson konzipiert – ein langjähriger Begleiter der Marke – erinnern an den zeitlosen Stil von Ritz-Carltons auf der ganzen Welt, während sie gleichzeitig in den Traditionen und Besonderheiten Ägyptens verankert sind. Besonders 50 exquisit ausgelegte Suiten, darunter die elitäre Royal- und Präsidentensuite, sind mit spektakulärer Aussicht auf den Nil Inbegriff von Luxus.

Für Budapest hat die Hotelgesellschaft einen Vertrag mit der Al Habtoor Group unterschrieben, ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässiges Konglomerat. Gegenstand ist Renovierung und Betrieb eines 192 Zimmern zählenden Hauses am Erzsébet tér (Elisabeth Platz), in dem sich jetzt ein Le Meridien befindet. Mitte 2016 wird es als Ritz-Carlton eröffnet. Die Hotelgesellschaft fügt eine weitere europäische Hauptstadt zum Portefeuille der Destinationen hinzu, das bis Ende 2016 auf 100 Häuser anwachsen soll.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de