Volker Drkosch ist zurück: Mit Fritz’ Frau Franzi

Eva Herrmann und Volker Drkosch auf der Baustelle des Fritz'

Die Kochkunst von Volker Drkosch kann ab Frühjahr ds.Js. in Düsseldorf wieder bewundert und goutiert werden. Der Sternekoch (Victorian) läßt sich an der Adersstraße nieder, da, wo bis kürzlich das Hotel Bristol war. Das wird z.Zt. mit einem Investitionsaufwand von € 4,5 Mill. in ein Boutique Hotel verwandelt, das nach der Eröffnung Fritz heißen wird.

Dazu gehört das Restaurant Fritz’ Frau Franzi, in dem der Star selbst am Herd steht, wie er auf Befragen während einer Baustellenbesichtigung am heutigen 08.01.16 sagt. Hier will er eine Heimat finden, abseits des Stress’, den die Sternegastronomie zwangsläufig erzeugt. Aber auch abseits der üblichen Gourmetschiene, die an Menüs festhält. Es wird eine leichte, lockere Küche geben, mit kleinen, schmackhaften Köstlichkeiten, wie man sie aus der Fusion kennt. Durch das offene Küchenkonzept werden exklusive Einblicke in sein professionelles Handwerk möglich. „Mein Wunsch war es immer, als Gastgeber aufzutreten und ganz bewußt für den Gast zu kochen.“

Zugleich wird Drkosch F&B Direktor des Hotels mit 31 Zimmern, das vom Interieur und Service ziemlich weit oben angesiedelt werden soll, wie Eva Herrmann, designierte Direktorin des Fritz’, beim Ortstermin erklärt. „The Fritz ist die süße, nostalgische Version eines fancy, urbanen Hotelkonzepts und besticht durch seine Fülle an Humor, gutem Essen sowie tollen Menschen“, egänzt die niederländische Designerin Vivian van Schagen, die für das Interieur zuständig ist. Das außergewöhnliche Projekt will ein Ort voller Humor, sensationeller Speisen und purer Lebenslust auf konstant gehobenem Niveau werden (siehe auch NFh Nr. 10/15, S.3).




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de