a-ja Resorts mit neuem Betriebsmodell

Drei Jahre nach ihrem Start in Warnemünde als die Wellness-Hoteliers in Deutschland aufhorchten, weil hier etwas ausprobiert werden sollte, von dem landläufig angenommen worden war, es könne nicht funktionieren, überraschen die a-ja Resorts mit einer Weiterentwicklung ihres Produkts. Dafür wurden Slogans entwickelt wie „Erlebe den Unterschied" und „Premium Inclusive Angebot". Erprobt wird das in Warnemünde.

Hier waren die Macher mit der Prämisse angetreten, fürs Saunen, Planschen, Speisen muß nur zahlen, wenn er es in Anspruch nimmt. Gebucht wird erst einmal nur das Bett oder Doppelbett. Wer zur Speise einen Wein oder ein Wasser haben wollte, zahlt dafür, so wie in der Kantine im Betrieb gewohnt. Das wird jetzt modifiziert, zunächst in Warnemünde und dann wohl auch in Grömitz und Bad Saarow.

„Urlaub ist nicht nur die Übernachtung, sondern sich gut fühlen und Erlebnisse den ganzen Tag über genießen zu können," sagt Holger Hutmacher, geschäftsführender Gesellschafter der a-ja Resorts, und erklärt die Veränderung. Das neue Premium Inclusive Angebot bietet genau das - jeden Abend kulinarische Events, inkludierte Freizeit- und Ausflugsprogramme und ein Wellnessbereich, der Rückzugsort zur Erholung ist, aber auch Erlebnisvielfalt. Wie auf einem Kreuzfahrtschiff müssen sich Gäste um nichts kümmern und können die schönste Zeit im Jahr genießen. So erinnert die „a-ja Herzklopfen Dinner Night" am Samstagabend an das Captain's Dinner auf hoher See. In der Spa Night am Donnerstag gibt es Livemusik und aufwendig inszenierte Lichtinstallation sowie besonderen Aufguß-Zeremonien und Speed-Treatments. Ein wöchentlicher „Muttertag" gehört genauso zum Programm wie viele kleine Überraschungen, die für Urlaubsfreude sorgen. Herzstück des erweiterten Konzeptes sind ein Freizeitangebot „Max“ und Erlebnis-Gastronomie. Mit „Max“ führt ein speziell geschulter Event Concierge wie ein bester Freund auf Wunsch durch ein Sport- und Ausflugsprogramm mit Highlights zu fast jeder Tages- und Jahreszeit, z.B. Yoga- und Pilates-Kurse, Golf-Schnupperstunde, Stand-up-Paddling, Tennisturniere, der Besuch von Sehenswürdigkeiten oder Segway-Ausflüge mit Picknick: Für viele Geschmäcker ist etwas dabei: Lagerfeuer-Abende, nostalgische Kutschfahrten und Gesellschaftsspiele.

Die schon vor längerer Zeit angesagten a-ja Resorts in Ruhpolding und Travemünde werden damit sicher auch glänzen.




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Gesunde-Hausmittel.de